Was ist „CMDforms“?

CMDforms ist ein neues CMDfact-Modul, das die dentaConcept-Formblätter für die zahnärztliche Funktionsdiagnostik und -therapie in digitaler Form bereitstellt – fertig beschriftet mit den Namen und Geburtstagen und Patientennummern Ihrer Patienten und Patientinnen – wow!

Je nach Praxiskonzept können Sie CMDforms auf verschiedene Art nutzen. Die Formblätter bieten sich dabei in drei Varianten an:

  • Ausdruck auf Papier, zum klassischen Ausfüllen
  • Speicherung als PDF zum Versand per Mail und Ausfüllen online
  • digitales Ausfüllen am Bildschirm direkt in CMDforms

Hier noch ein Hinweis auf die…

  • Integration in CMDfact 4.60
  • Sind Erweiterungen geplant?
 

Ausdruck beschrifteter Formblätter in der Praxis

Viele Praxen händigen die dentaConcept-Anamnesebögen den Patienten in Papierform aus. Dies erleichtert das Ausfüllen und in der Untersuchung liegen die Unterlagen sichtbar vor.

Da Zahnarztpraxen mittlerweile leistungsfähige Drucker einsetzen, ist nun die Voraussetzung gegeben, Formblätter flexibel vor Ort auszudrucken. 

CMDforms ermöglicht das und übernimmt auch gleich das Eintragen von Patientennamen, Geburtsdatum, Untersuchungsdatum und Patientennummer – so spart Digitalisierung Arbeit an verschiedenen Stellen…

 

Ausgabe als individualisiertes PDF

Andere Praxen möchten Patientinnen und Patienten die dentaConcept-Formblätter per Email zusenden – das spart Porto und/oder Zeit sowie Papier und damit Ressourcen.

Auch hierauf ist CMDforms vorbereitet und gibt die Formblätter wahlweise als PDF aus, beschriftet mit Patientennamen, Geburtsdatum, Untersuchungsdatum und Patientennummer. Zusätzlich speichert CMDforms das PDF regelbasiert unter einem strukturierten Dateinamen. Den legen Sie (in CMDfact) für die CMDforms-PDFs nach Ihren Vorstellungen fest – und schon bleibt Ihr digitaler Patientenordner übersichtlich.

 

Ausfüllen ausgewählter Formblätter
gleich am Bildschirm

Wieder andere Praxen möchten bestimmte Formblätter mit den Patienten direkt am Bildschirm ausfüllen. Das betriff den Fragebogen Funktionsstörungen und fünf weitere Fragebögen. Dies spart Papier, vermittelt digitale Kompetenz und die Daten sind gleich fertig gespeichert. Neben den Fragebögen zu den Vorbehandlungen und dem Beobachtungsbogen, übernimmt CMDforms bei den Fragebögen Stressbelastung, Chronische Schmerzen und Belastungsfaktoren (DASS) die Auswertung, errechnet die jeweiligen Punktzahlen und erspart Zeit.

Ausgenommen sind bisher u.a. die Aufklärungsbögen, weil Patientinnen und Patienten genügend Zeit haben sollen, diese aufmerksam durchzulesen und zudem rechtswirksame Unterschriften erforderlich sind. Wir erwarten hierfür in der Zukunft praktikable Lösungen.

In der Praxis hat sich das Diktat der Angaben aus dem Gespräch heraus bewährt, oder alternativ die Mitschrift auf Tablet-PCs. Wir empfehlen die Windows®-Tablets Microsoft® Surface® Pro sowie Samsung® Galaxy® Tablet. (iPads® und Android®-Tablets sind bisher nicht geeignet).

 

Integration von CMDforms in CMDfact

CMDforms wird wie andere Module in CMDfact 4 installiert (laden Sie die neue Version 4.60 herunter unter Downloads). Ihre Installationsdaten bleiben erhalten (bitte sichern sie dennoch vorsichtshalber vorab Ihre Daten). 

Wenn Sie danach CMDfact testweise starten, finden Sie in der Iconleiste neu das CMDforms-Icon. Wählen Sie anschließend im Menü „Extras“ die „Einstellungen für Ausdrucke“ und legen Sie fest, wie CMDforms Ihre PDFs beim Sichern benennen soll.

Im Praxisbetrieb starten Sie CMDfact weiterhin wie bisher durch Aufruf aus Ihrer Praxisverwaltungssoftware mit VDDS-Schnittstelle (z.B. Dampsoft DS-Win, Dens Office, Evident, Solutio Charly, CGM Z1 etc.). CMDfact öffnet sich mit den Patientendaten des ausgewählten Patienten.

Doppelklicken Sie einfach das CMDforms-Icon oder ziehen Sie das CMDforms-Icon auf einen Untersuchungstag (Spalte) in der Timeline, wenn dort schon Icons angelegt sind. In beiden Fällen öffnet sich CMDforms.

Klicken Sie jetzt auf das gewünschte Formblatt. Ein kleines Menü öffnet sich und Sie können wählen zwischen

  • Ausfüllen, Löschen (wenn es etwas zu löschen gibt),
    Ausdruck, Speichern als PDF

Wenn Sie eines der Formblätter ausfüllen, markiert CMDforms die Bildschirmdarstellung des betreffenden Formblattes mit einem Haken – so sehen Sie auf einen Blick, wo Daten eingetragen sind.

Ein einfacher Ausdruck wird grau markiert. Wenn der Patient den Bogen zurückgegeben hat – oder wenn er ihn direkt am Bildschirm ausgefüllt hat – erscheint ein rosa Haken. Ein finalisierter Bogen erscheint grün.  

 

Sind Weiterentwicklungen geplant?

Natürlich. Alle künftig entwickelten Anamnese- und Befundbögen werden in CMDforms aufgenommen. Und da wir die Software laufend aktualisieren, haben Sie mit CMDforms immer die neuesten Versionen – praktisch, oder?
Sie haben einen Wunsch zur Weiterentwicklung? Den möchten wir gern kennenlernen!

Software error:

Can't locate Date/Calc.pm in @INC (@INC contains: /usr/local/perl/lib/5.8.8/i686-linux-thread-multi /usr/local/perl/lib/5.8.8 /usr/local/perl/lib/site_perl/5.8.8/i686-linux-thread-multi /usr/local/perl/lib/site_perl/5.8.8 /usr/local/perl/lib/site_perl .) at logism.pl line 13.
BEGIN failed--compilation aborted at logism.pl line 13.

For help, please send mail to the webmaster ([no address given]), giving this error message and the time and date of the error.